Solo-Ausstellung: HUMAN ROBO aka Robert Bohnstengel – Closed Society 15. Oktober 2019 – Veröffentlicht in: Ausstellungen – Tags: , , ,

 

Wie frei dürfen wir uns im öffentlichen Raum bewegen – die Kreativität nutzen?

 

Im Oktober freuen wir uns auf ein ganz besonderes Highlight. Ein langjähriger Freund des Hauses und fester Bestandteil unseres Kollektivs veranstaltet in unserem Headquarter seine erste Einzelausstellung 2019.

CLOSED SOCIETY

HUMAN ROBO aka Robert Bohnstengel

 

In der Ausstellung „CLOSED SOCIETY“ beschäftigt sich HUMAN ROBO mit der Ambivalenz zwischen sein und nicht -sein innerhalb einer engen Definition.

Wo sind die Grenzen zwischen Kunst und Zerstörung? wann fängt Anarchie an? Die Polizei als Freund und Helfer oder als Exekutive des Staates, der ängstlich bemüht ist, veraltete Ordnung aufrecht zu erhalten. Graffiti als Antihaltung und Gegenkultur, zu einer antiquierten Ordnung.

Wie wollen wir in der Gesellschaft Leben? Bildet sie einen lebenswürdigen Rahmen für das Individuum an sich? Werden wir in einen Rahmen gepresst, ist uns der Platz ausreichend? Oder fallen wir aus dem Rahmen? Wollen wir uns anpassen, Teil des Systems sein, deren Grenzen für uns doch zu eng gesteckt sind? Haben wir die Wahl? Ist es möglich aus- und wieder ein- zu steigen wie es uns beliebt?

 

 

 

HUMAN ROBOs erste Einzelausstellung zeigt Wandkunst auf kleinen Formaten, und schafft dadurch einen Zugang zu einer Gegenkunst, die alleine deswegen oft keine Beachtung erhält.

Vernissage: 18.Oktober, 19 Uhr
Ausstellung bis 25. Oktober 

Galerie: Am Nobisteich 1, 20359 Hamburg

Zum Facebook Event

ROBO auf Insta