Fabian Wolf goes „Crisp“ über den Dächern von Hamburg 3. Mai 2018 – Veröffentlicht in: Allgemein

“Gotta testify

come up in the spot lookin’ extra fly

fore the day i die

I’mma touch the sky“

-Kanye West-

Der Auszug aus dem Kanye West Song hört sich definitiv dramatischer an als dieser ist; allerdings war unser Freund Fabian Wolf dem „touch the sky“ Moment schon sehr nah dran.

Im Zuge der Vorbereitung seiner neuen Kunstwerke für kommende Ausstellungen in diesem Jahr, begab sich Fabian, wie u.a. die Absoluten Beginner vor ihm, auf das historische Dach des Hamburger Bunkers an der Feldstraße.

Ziel war es, eine einmalige Atmosphäre zu schaffen, um erste Werke für die Gruppenausstellung “Crisp“ im Heliumcowboy Art Space zu fertigen, die ab dem 17. Mai 2018 ausgestellt werden.

Begleitet wurde er durch Paul Watmough aka Brooklyn Bob, der den Tag visuell festgehalten hat.

Nachstehend die Eindrücke der einmaligen Session auf dem Dach, die allerdings und das können wir schon mal verraten, nicht die Einzige bleiben wird.

Fabian wird es die kommenden Wochen an weitere urbane Orte verschlagen. Allerdings wollen wir da nicht allzu viel vorweg nehmen.

Ein ausführliches Interview zu der urbanen Hamburger Reise folgt.

Basch

——

Künster | Fabian Wolf

http://fabian-wolf.com/

https://www.instagram.com/fabian.wolf/

 

Fotograf | Paul Watmough aka Brooklyn Bob

https://www.findingtheunknown.com/new-cover-page/

https://www.instagram.com/brooklyn_bob/

…..

Fotocredit | Paul Watmough aka Brooklyn Bob

Fotocredit | Paul Watmough aka Brooklyn Bob

Fotocredit | Paul Watmough aka Brooklyn Bob

Fotocredit | Paul Watmough aka Brooklyn Bob

Fotocredit | Paul Watmough aka Brooklyn Bob

Fotocredit | Paul Watmough aka Brooklyn Bob

Fotocredit | Paul Watmough aka Brooklyn Bob

Fotocredit | Paul Watmough aka Brooklyn Bob

Fotocredit | Paul Watmough aka Brooklyn Bob